eastbound-festival
Jun 12, 2019

Erlebt Künstler „made in France“ auf europäischen Festivals 2019

Sommerzeit ist Festivalzeit! Bei dem riesigen Angebot kann man schon mal den Überblick verlieren – What The France führt euch mit diesem Guide durch die Line-Ups verschiedenster europäischer Festivals 2019 und gibt euch so ein paar Anhaltspunkte, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Von Deutschland geht es nach Österreich über die Niederlande und Polen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit, dafür gespickt mit ein paar Geheimtipps und unbekannteren Lieblingsbands “made in France”!

Deutschland

Melt! Festival (19. – 21. Juni 2019, Gräfenhainichen)

Vor allem elektronische Klänge kann man auf dem Melt!, einem der größten Festivals Deutschlands, erleben. Dieses Jahr sind unter anderem der musikalische Tausendsassa FKJ, das Synth-Pop-Duo Agar Agar und die Minimal DJane Jennifer Cardini vertreten.

Lollapalooza (07. – 08. September 2019, Berlin)

Das Lollapalooza ist ein Festival-Ableger nach amerikanischem Vorbild, das 1991 in den USA als Festivalreihe startete und seit 2015 auch in Europa organisiert wird; genauer gesagt auf dem Tempelhofer Feld in Berlin. Künstler „made in France“ sind auf dem diesjährigen Line-Up der Deep-House-DJ Kungs und die Indie-Band Parcels .

Southside & Hurricane Festival (21. – 23. Juni, Neuhausen ob Eck und Scheeßel)

Sowohl auf dem Hurricane als auch auf dem südlichen Pendant, dem Southside Festival, könnt ihr dieses Jahr die mitreißende Bühnenshow von Christine and the Queens erleben!

Weitere Künstler „made in France“ auf deutschen Festivals in diesem Jahr sind unter anderem außerdem der Rap-Durchstarter Josman auf dem Hype Festival (22. – 24. August 2019, Oberhausen), der Exportschlager ZAZ auf dem A Summer’s Tale (01. – 04. August, Luhmühlen) und der Folkmusiker Hugo Barriol auf dem Juicy Beats Festival (26. – 27. Juli, Dortmund).

Niederlande

Down the Rabbit Hole (05. – 07. Juli, De Groene Heuvels)

Das dreitägige Festival in einem Park zwischen den Flüssen Maas und Waal bietet ein Line-Up zwischen Indie, Jazz, Grime, Electro, Hip Hop… Mit dabei sind auch Künstler „made in France“ wie Agar Agar, Anna Leone, DaM FunK, Flavien Berger und Tshegue.

North Sea Jazz (12. – 14. Juli, Rotterdam)

Dobet Gnahoré, ZAZ, Gilad Hekselman, Shai Maestro Trio und Benjamin Hermans Bughouse stehen auf dem Line-Up des North See Jazz, eines der bekanntesten und größten Jazzfestivals weltweit.

Lowlands (16. – 18. August 2019, Biddinghuizen)

Das Lowlands ist eines der größten Festivals in den Niederlanden; geboten wird ein Line-Up mit alternativen Künstlern aus den Bereichen Indie, Hip Hop und Electro – dieses Jahr mit dabei sind unter anderem Agoria, FKJ, Parcels, Tamino und Thomas Azier.

Das diesjährigen  Parkpop (30. Juni, Zuiderpark) holt außerdem die energiegeladene Rapperin, Sängerin und Produzentin Muthoni Drummer Queen auf die Bühne.

Österreich

Frequency Festival (15. – 17. August, St. Pölten)

Das Festival bietet ein Line-Up zwischen EDM, Hip Hop und Indie, auf dem unter anderem die Electro-Künstler Hugel und Broken Back vertreten sind.

Polen

Die Popsängerin Jain wird auf dem Open’er (03. – 06. Juli, Gydnia-Kosakowo) auftreten und auf dem Tauron Nowa Muzyka (20. – 22. Juni, Katowice) könnt ihr die DJane und Producerin Deena Abdelwahed mit ihrem eklektischen Sound zwischen elektronischen und orientalischen Beats live erleben!