jamebks_what_the_france
Feb 16, 2021

James BKS | Entdecken Sie seine exklusive Playlist!

Auf halbem Weg zwischen Afrika, Europa und den Vereinigten Staaten ist James BKS ein französisch-kamerunischer Künstler mit einer spannenden Vergangenheit und einer vielversprechenden Zukunft. Geboren im 12. Arrondissement von Paris, zog er im Alter von 19 Jahren in die Vereinigten Staaten, wo er eine Karriere als Beatmaker begann und bei Akons Label Konvikt Muzik unterschrieb. Dieser erste Schritt führte ihn dazu, für Berühmtheiten wie Snoop Dogg, Ja Rule und Puff Daddy zu komponieren. Er schrieb dann ebenso für Vitaa, Echnaton oder Youssoupha, und komponierte auch viel für Werbung (Yves Saint Laurent, Prada oder Giorgio Armani) und Kino (er komponierte vor allem die Musik für Audrey Estrougos „La Taularde“ und Jean-Claude Flamand-Barnys „Le Gang des Antillais“). Danach entschied er sich, nach Frankreich zurückzukehren.

Sein Pseudonym „BKS“ steht für „Best Kept Secret“. Zufall oder Fügung, er erfuhr erst später im seinem Leben, dass er in Wirklichkeit der versteckte Sohn des verstorbenen Manu Dibango war. Vor dessen Tod hatte James BKS sieben Jahre lang noch die Gelegenheit, mit seinem Stammvater auf zahlreichen Tourneen zusammenzuarbeiten und dabei sein Herkunftsland Kamerun zu entdecken. Zur gleichen Zeit gründete er seine eigene Gruppe New Breed, in der Guy Nwogang, der ehemalige Schlagzeuger von Manu Dibango, Elias Israel an der Gitarre, Black Kamoni am Bass, aber auch Anna Kova und Gracy Hopkins am Gesang sowie Osei Agyei und Annaelle Solet als Backgroundsängerinnen mitwirkten.

Im Jahr 2018 veröffentlichte er die Single „Kwele“ mit Manu Dibango und Allan Kingdom, gefolgt von „MaWakanda“ mit Ebenezer und Reo Cragun. Ein Jahr später veröffentlichte James BKS die Single „New Breed“, einen Track, der nach Old-School-Hip-Hop, Afro-Groove und Mandinka-Kora riecht und auf dem er den Schauspieler Idris Elba, den Rapper Q-Tip (A Tribe Called Quest) und den aufsteigenden britischen Star Little Simz zusammenbringt. Diese drei Titel werden insgesamt über 6 Millionen Streams erreichen und auf BBC1, Radio6, 1Xtra, Radio Nova, Europe 1, Africa N°1 und RFI ausgestrahlt werden. Ende November 2020 liefert er die Single „No Unga Bunga“, der am 5. März „Stop talking“ folgen wird. Dann wird er sein erstes Album mit dem Titel „Wolves in Africa“ vorstellen, das für April 2021 angekündigt ist und an dem Yemi Alade, Davido, Oxlade, Royce 5’9 oder Mila J beteiligt sein werden.

Um Ihnen das Warten angenehmer zu machen, laden wir Sie ein, seine exklusive Playlist für What The France zu entdecken, auf der Sie Tracks von Christine And The Queens, Woodkid, Lous And The Yakuza & Damso, Alain Souchon, Tayc, Calogero, Pomme, Gims & Vianney, Booba, Camélia Jordana, Camille Lellouche & Grand Corps Malade oder Vitaa & Stromae hören können.

 

WTF—Cover-Collab_james_bks
Curators

A Made In France Selection By James BKS

Discover a made in France selection handpicked by James BKS! Photo @ James BKS Jetzt hören