parcels_what_the_france
Apr 25, 2020

Parcels | Neues Album & virtuelle Listening-Party

Parcels veröffentlichen am 30.04 Live Vol. 1

Die 18 Songs wurden in den legendären Hansa Studios in Berlin auf Band aufgenommen und abgemischt. Das Album bietet alles, was man sich als geneigter Fan der Band wünschen kann: Hits, Live-Feeling, das Experimentieren, die Übergänge… eben all die Aspekte, die den Auftritten der Wahl-Berliner jene so unverwechselbare Note verleihen.

„Der perfekte Ausklang für das Debütalbum“

„Für uns war diese Idee vor zwei Jahren der perfekte Ausklang für das Debütalbum. Eine üppige Tonbandaufnahme, auf der alle Songs des Albums in einem klassischen Studio aufgenommen wurden“, erklärt die Band. „Erstaunlicherweise fühlt es sich jetzt immer noch wie eine gute Idee an, was eigentlich nie passiert, wenn es nicht das Richtige ist.“

Carmen Crommelin, Regisseurin des Videos, sagt über ihre Herangehensweise beim Filmen: Die Magie von Parcels braucht keine zusätzliche Erzählung, wenn man das Glück hat, Zeuge ihrer Schöpfung zu sein. Ich wollte, dass die Kamera sowohl passiv als auch intim ist, so dass man höflich aus der Ferne beobachten und wie ein Freund durch den Raum gehen kann.“

Die Musik der Parcels ist nie kraftvoller als in diesen flüchtigen und spontanen Momenten, in denen Ungewissheit auf Adrenalin trifft. Jules Crommelin, Noah Hill, Louie Swain, Patrick Hetherington und Anatole Serret – allesamt Sänger und Multiinstrumentalisten – sind ehrgeizige, hingebungsvolle Virtuosen, die sich scheinbar mühelose ihren Vokalharmonien und musikalischen Erkundungen hingeben.

Groove-basierte Rhythmen, die die ganze Welt zum Tanzen bringen

Nach den beiden EPs Clockscared (2015) und Hideout (2017) und der von Daft Punk produzierten Single „Overnight“ (2017) überzeugten Europas coolste Australier Fans und Presse mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum (2018). Ihre Songs balancieren zwischen Licht und Schatten – ansteckende, groove-basierte Rhythmen stehen oft melancholischen Texten gegenüber. Nach Veröffentlichung des Debüts sind die fünf Jungs mit ihrer Musik von Brüssel bis Tokio unterwegs gewesen, spielten TV-Shows und alle Festivals von Rang und Namen. In Berlin verkaufte die Band zuletzt die Columbiahalle aus, wo sie mit 3500 Fans feierten.

Und selbst in dieser Zeit der Selbstisolation fand die Gruppe einen Weg, mit ihrem Publikum zu kommunizieren. Die Bandmitglieder haben die Zeit genutzt und zuletzt einige musikalische „Tutorials“ zu „IknowhowIfeel“ veröffentlicht. Fans können sich so die Zeit vertreiben und den Song auf allen beteiligten Instrumenten lernen…Und am 5. Mai um 18.00 Uhr gibt es eine weltweite, virtuelle Listening-Party inklusive Live-Chat mit der Band.

WTF—Pochettes_pop_3
Genres

Pop The Champagne

Listen to the latest pop music hits made in France. Jetzt hören