sons_of_raphael_what_the_france
Mai 19, 2021

Sons Of Raphael | „Full Throated Messianic Homage“

Am 21. Mai, erscheint das erste Album vom Geschwisterduo Sons of Raphael, Full Throated Messianic Homage, eine vierteilige Hymne auf das Leben, den Tod, die Sünde, die Liebe und die Auferstehung: Songs für die Toten, um die Lebenden zu retten.

Zwei brüderliche Seelen, die in der Musik verschmelzen

Die Geschichte der Sons Of Raphael beginnt vor zwei Jahrzehnten, als Ronnel Raphael die Welt betritt – ein kauziger Dichter mit gerunzelter Stirn; ein verfluchter Romantiker und Unruhestifter; Ketzer und Gläubiger. Ronnel schwirrt Musik im Kopf herum, solange er sich erinnern kann. Doch erst als er dem ausscheidenden Lehrer seines Internats ein billiges Tonbandgerät und eine Drum-Machine abluchst, gelingt es ihm, etwas von dieser Musik herauszubefördern.

„Mein ganzes Leben lang habe ich versucht, Gleichgesinnte zu finden, und das ist mir nie gelungen. Ich habe versucht, den Leuten eine Gehirnwäsche zu verpassen, damit sie die gleiche Musik mögen wie ich, und es hat nicht funktioniert“, erinnert Ronnel sich. „Dann kam die Erkenntnis: Mein Bruder ist die einzige Person, die mich versteht. Und ich bin die einzige Person, die ihn versteht. Wir sind genau gleich.“

So kam Loral Raphael ins Spiel, ein geborener Hustler mit Hang zum Glücksspiel und der Gabe, die E-Mail-Adressen von fast jedem zu erraten, mit dem er zusammenarbeiten möchte. „Heutzutage hat jeder ein Gmail-Konto, wie schwer kann das schon sein?“ Loral zuckt mit den Schultern. „Wenn du über einen Agenten gehst, will der Agent Geld. Scheiß auf den Agenten.“ 

Full Throated Messianic Homage, ein verrücktes Epos über das Göttliche, das Leben und den Tod

Wie zwei moderne Dandys am Bug eines mächtigen Klipperschiffs navigiert das West-Londoner Duo unter Vertrag bei dem französischen Label Because Music durch die Irrungen und Wirrungen der Geschichte und ist nun mit seinem ersten Testament in der Hand an Land gegangen: Full Throated Messianic Homage. Ein Album, das sieben Jahre im Entstehen war, und – wie die Band sagt – „2000 Jahre gesammeltes Leid“ enthält.

Für dieses Album tauchte Ronnel in die Tiefen seiner Seele ein, um über die ewigen Rätsel des Universums nachzusinnen – Gott und Mensch, Leben und Tod, Freude und Verzweiflung, Rock und Roll – während Loral sich daran machte, diese Visionen in Fleisch und Blut umzusetzen.

Stellen Sie sich eine Elvis-Kapelle in einer weit entfernten Astralebene vor, Ronnel und Loral stehen auf einer Sci-Fi-Wall-of-Sound, eine neue Soul-Vision verkündend. Ein Saxophon-Solo quiekt um das industrielle Klirren einer Drum-Maschine, eine orchestrale Fantasie blüht zu einer Psych-Pop-Explosion auf, Synthesizer blubbern, während ein kosmischer Wind durch den alttestamentarischen Sand weht. Kapitel Eins: Eine Revolte gegen Zeit, Raum und Geschichte; Kapitel Zwei: Ein bescheidener Beitrag zur Romantik; Kapitel Drei: Das Leben als bloße Plattform für den Tod; Kapitel Vier: Eine Auferstehung.

Jetzt sind die Sons Of Raphael hier, um ihre Vision zu teilen. Es ist eine, die die ganze glückhafte, herzzerreißende Weite der menschlichen Existenz umfasst. Nehmen Sie Platz. Sie wären verrückt, es nicht zu tun.

WTF—Pochettes_rock_6
Genres

Rock around the Eiffel

Discover the latest rock hits made in France. Jetzt hören