toxic_avenger_what_the_france (1)
Mai 04, 2020

The Toxic Avenger | „Midnight Resistance“ kommt bald!

Fokus auf Emotionen und Gefühlen

The Toxic Avenger ist zurück mit einem vierten Album. Es ist zweifellos das außergewöhnlichste, bei dem seine musikalische Handschrift am besten zur Geltung kommt. Das Album gleicht einer Symbiose aus unterschiedlichen Einflüssen und Stilelementen, von energiegeladenem Elektro bis zu Popavancen, vom klassischen Song bis packenden House der 90er Jahre, vom neoklassischen Piano Revisited bis zum aktuellen Synth-Pop. Ein Album, bei dem der Fokus klar und direkt auf Emotionen und Gefühlen ausgerichtet wird und die Technik bewusst einen Schritt zurück tritt. Midnight Resistance erscheint am 29. Mai.

Musikalische Neuausrichtung

Keine Frage – es ist auch sicherlich das Genre durchbrechendste und dabei offenste aller seiner Alben, bestückt mit echten Pop-Singles, wie die berauschende „Lies“ (feat. Look Mum No Computer), die nostalgische Ballade „Mandala“ aus den 80er Jahren (feat. Ornette) oder der packende Popsong „Rent Boy“ (feat. Jay-Jay Johanson).

Die musikalische Neuausrichtung von Toxic Avenger spiegelt sich auch in dem sehr bewegenden „I Need You“ wider und in der gebündelten Power des einleitenden Songs „Americana“. Während „On Sight“ in den Bann zieht und ohne Umschweife fesselt, pulsiert bei den Songs wie „Midnight Resistance“ oder „ЧЕРНОЕЛЕТО“ (Black Summer auf Russisch) eine knackige Produktion bis in den letzten Taktschlag hinein und spiegelt gleichzeitig das typische Markenzeichen des „Toxic“-Klangs wieder.

Ein besonderes Highlight des Albums ist die Zusammenarbeit mit Maxence Cyrin bei dem sehr ausdrucksstarken und emotionalen Titel „On My own„. Die wohl größte Überraschung
dieses Albums besteht darin, dass Toxic Avenger bei „Les Heures“ das erst Mal selbst singt und der Platte eine ganz besondere Note schenkt. Zum Abschluss beglückt Toxic Avenger mit zwei besonderen Gäste. Diese runden die Platte mit der luftigen und hedonistischen Teilnahme von Simone bei „Falling Appart“ und dem Spoken Word und immer ungewöhnlichen Flow von Diamond Deuklo auf dem treffend benannten „L’Avenir d’Avant“ genussvoll ab.

Über zwei Jahre beschäftigte sich Toxic Avenger intensiv mit modularen Synthesizern – aus seiner leidenschaftlichen Klangforschung ist nun ein neuer Sound entstanden, der die Seele der Synthesizer „lebendiger“ und organischer erscheinen lässt.

Hier ist ein beeindruckendes Werk eines „Klangchirurgen“ entstanden, dem es gelingt Stimmen im Detail zu sezieren und ihnen eine magische Aura zu verleihen und dabei ebenso eine intensive Reise in die Tiefen von Melodie und Klangwelten unternimmt, ohne den Fokus auf die Songs selbst zu verlieren.

Midnight Resistance ist all dies gleichzeitig und es ist zweifelsfrei zwischen Vangelis, MGMT, Jacno, Bernard Herrmann, Daft Punk, Giorgio Moroder, Space, Michael Mc Donald, Eagles, Chromatics, Kate Bush, Caribou und Nils Frahm einzuordnen.

Von der Öffentlichkeit als auch von den Marken gefeiert

Dieses Album wird zu einer Zeit besonderer Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für den mehrmals preisgekrönnten Musik Produzent The Toxic Avenger veröffentlicht, der gerade die Musik für Hugo Boss Parfum kreiert hat, sowie die Musik für die nächsten Web-Werbung von Armani und Yves Saint Laurent unterschrieben hat.

WTF—Pochettes_french_touch_2
Genres

French Touch 2.0

Get your hands on the latest electronic music hits made in France. Jetzt hören