cover_wordpress_what_the_france
Dez 11, 2023

Fakear | Fortsetzung der Talisman-Tour im Jahr 2024 & Gewinnspiel für seine Hamburger Show

 Fakear, alias Theo Le Vigoureux, ist der hellste Stern der neuen elektronischen Welle in Frankreich. Der junge Produzent, dessen Musik irgendwo im Spektrum zwischen Jamie XX, Bonobo und Daft Punk angesiedelt ist, verbindet in seinem Style das europäische House-Movement mit den Klangtexturen des britischen und amerikanischen elektronischen Undergrounds.

Ein guter Handwerker verbringt seine Zeit damit, sein Handwerk zu verfeinern. Er verfeinert seine Technik, Jahr für Jahr. Ein Künstler hingegen muss sich emotional engagieren – und das kann manchmal schwindelerregend werden. Es erfordert eine Menge Mut, seine inneren Gedanken und seine Schwächen zu zeigen. Vor allem, wenn man zuvor das Hochgefühl eines schnellen Aufstiegs zu musikalischem Ruhm erlebt hat, mit einem ausverkauften Konzert im Pariser Olympia, noch bevor das erste Album (das später eine goldene Schallplatte wurde) veröffentlicht wurde, und mit Tourneen auf der ganzen Welt vor Tausenden von Menschen, wie dem Red Rocks Festival in den USA. Nur musste Fakear Theo finden, um das Projekt zum Laufen zu bringen. Damit es Bestand hat.

Théo Le Vigoureux, ein sensibler Dreißigjähriger aus Caen in der Normandie, Frankreich, brauchte eine Weltpandemie und allgemeine Gefangenschaft, um seine Gedanken und seine Musik zu ordnen. Er wollte sich sogar von seiner musikalischen Persönlichkeit trennen, die ihn manchmal erdrückte. Aber eine Geschichte, die vor zehn Jahren begann, lässt sich nicht einfach so auslöschen. Theo musste Fakear neu erfinden: zum Kern des Projekts zurückkehren, mit Spontaneität und vor allem Ehrlichkeit.

Dieses Comeback ist nichts anderes als der erste Schritt in Richtung des neuen Fakear. Diese neue Welle kann in einem Wort ausgedrückt werden: Talisman, sein neues Album. Die ersten Tracks „Moonlight Moves“ und „Altar“ haben hypnotisierende und fesselnde Klänge. Auch „Voyager“, dessen Musikvideo wunderschöne Bergansichten und ein Gefühl der Schwerelosigkeit vereint, ist darauf zu finden. Eine andere Sichtweise nach Jahren, in denen er sich selbst in Frage gestellt hat, in einer immer anspruchsvolleren Musikindustrie, die mit Codes gefüllt ist, die manchmal die wahre Spontaneität in dieser Art von Musik einschränken können, die sie zum Gedeihen braucht. Heute ist Fakear vor allem Theo: mit seinen Emotionen und seinen Kämpfen, von denen einer dem Klimawandel und der Bedeutung unseres Planeten gilt. Vor zwei Jahren schloss er sich der Bewegung “ Music Declares Emergency “ an und spielt heute auf den Klimamärschen.

Für sein neues Album hat er mit Camille Étienne, einer bekannten Aktivistin für den Klimawandel, an seinem Song „Odyssea“ zusammengearbeitet. Zehn Jahre nach seinen ersten Schritten in der Branche kehrt Fakear nun zu seinen Wurzeln zurück, ohne mit Nostalgie oder Verachtung auf die Vergangenheit zu blicken; vielmehr betrachtet er sein vergangenes Ich mit Freundlichkeit und einem Schulterklopfen. „Ich habe mich selbst gefunden“, gibt er zu.

***GEWINNSPIEL***

Gewinne mit etwas Glück 2 x 2 Freikarten für Fakears Hamburger Show im Knust.

Zu beachten : Nur in Deutschland ansässige Personen können an dem Gewinnspiel teilnehmen. Ende des Gewinnspiels am 10. März 2024, 11 Uhr.

DE - Fakear - Freikarten 03/24
Verpasst keine News über eure "made in France" Lieblingskünstler*innen und Gewinnspiele mehr und meldet euch jetzt bei unserem Newsletter an!
WTF—Pochettes_french_touch_5
Genres

French Touch 2.0

Get your hands on the latest electronic music hits made in France. Jetzt hören
Fakear - Electronic Mrz 17, 2024
Knust Hamburg, Germany
Fakear - Electronic Mrz 20, 2024
Gretchen Berlin, Germany
Fakear - Electronic Mrz 21, 2024
Club Bahnhof Ehrenfeld Köln, Germany