Covers WTF – WordPress
Mai 03, 2021

MYD | Künstler des Monats!

Myd, der herrlich respektlose französische DJ, Musiker und Produzent, veröffentlichte am 30. April sein Debütalbum Born A Loser über Ed Banger Records / Because Music.

MYD

Der französische Musiker, der in Lille unter dem Namen Quentin Lepoutre geboren wurde, hat einen beeindruckenden Lebenslauf. Myd macht seit mehr als einem Jahrzehnt Musik – zunächst als Gründungsmitglied des beliebten Kollektivs Club Cheval, wo er half, für Künstler wie Kanye West, Dua Lipa, Theophilus London, Brodinski und mehr zu produzieren und zu remixen.

Aber hier hat Myd ein Album ganz allein gemacht – und sein exzentrisches Flair ungeniert zur Schau gestellt. Born A Loser ist sein Coming-of-Age-Album und ein Soundtrack für die seltsamen Freuden des Lebens: eine betrunkene Runde Jazzercise, ein faules Schwimmen im Kinderbecken, der verrückte Onkel, der drehend im Discolicht tanzt.

Der Titel Born a Loser spiegelt Myds Einsicht wider, dass man nicht einfach nur Musik machen muss, um cool zu sein. Das Akzeptieren seiner Persönlichkeit in seiner Kunst, mit all ihren Unvollkommenheiten, ist ein integraler Bestandteil seines Albums; Myd lässt gerne echte Instrumente vor perfekt produzierter elektronischer Musik in den Vordergrund treten.

Let You Speak

„Let You Speak ist die Freude, sich frei zu fühlen, ungebunden, bereit zu reisen und wegzulaufen, ohne zurückzuschauen. Ich will dich nicht mehr sehen, nicht mehr hören und nichts, was du sagst, wird mich von meiner Meinung abbringen. Was für ein Vergnügen, auf freiem Fuß zu sein.“

Der Track wird von einem witzigen Musikvideo begleitet, in dem Myd und seine beiden widerwilligen Assistenten auf einem Field-Recording-Ausflug durch alle erdenklichen Gegenden wandern. Myd verlangt in typischer, todernster Manier Höchstleistungen von seiner Crew, und das an Schauplätzen wie einer Wiese, einer Wüste, einem Schloss, einer Krokodilgrube, einer mit Kronleuchtern beleuchteten Höhle, einem Hubschrauber, einem Schlachtschiff und verschiedenen anderen bizarren Orten für Audioaufnahmen. Es ist ein Wirbelsturm der Gefühle für Myd, und ein unglückliches Ende für seine missgünstigen Assistenten.

Moving Men

Nachdem sie sich über gemeinsame Freunde kennengelernt hatten, fuhr Myd den lang ersehnten metallischen Cabrio-Sportwagen aus dem kultigen Musikvideo ‚Fire‚ von Justice quer durch die Stadt zu Macs Haus (ohne Nummernschilder oder Führerschein), wo die beiden ‚Moving Men‘ schrieben.

Der Track wird von einem urkomischen Animationsvideo begleitet, in dem Myd und Mac als Cartoon-Männer zu sehen sind, die mehr damit beschäftigt sind, Gras zu rauchen und herumzualbern, als Möbel zu bewegen. Das Video wurde von Alexandre Nart gedreht.

Als er sich entschied, sein eigenes Solo-Debütalbum zu kreieren, wollte Myd, dass es frisch und anders ist, aber auch, dass es seine eigene Persönlichkeit und seinen Stil widerspiegelt. Born a Loser ist ein Triumph des Selbstvertrauens und der Leidenschaft, etwas Neues auszuprobieren.

Gleich mit dem dynamischen Eröffnungstrack „We Are The Light“ beweist Myd, dass er mehr als ein DJ ist. Mit seiner eigenen Stimme, die zum ersten Mal in seiner Musik zu hören ist, setzt er den Rahmen für ein Album, das keine Angst hat, neue Wege zu gehen. Ob es nun die vom Indie-Rock inspirierte Gitarre oder die wackeligen Synthesizer-Sounds sind, es gibt mehr als genug, um das Interesse wach zu halten, während man sich zu den Beats bewegt.

Ed Banger Records

Nachdem er 2017 seine All Inclusive EP aufgenommen hatte, war Myd auf der Suche nach einem Label und was war seine Voraussetzung? Ein Label mit einer familiären Atmosphäre. Am Ende wurde er von dem Dance Music Powerhouse Label Ed Banger unter Vertrag genommen, das er als das „familiärste Label in Frankreich“ bezeichnet. Das Label wurde von Pedro Winter (Ex-Manager von Daft Punk) gegründet und ist die Heimat von Künstlern wie Justice, Sebastian und Mr. Oizo sowie früher Cassius und Riton. Ed Banger scheut sich nicht davor, ein bisschen Spaß zu haben, wie in der Movin‘ Men-Dokumentation zu sehen ist.

Während Myd sich selbst immer noch als DJ bezeichnet, ist er auf dem besten Weg zum Indie-Rock- und Pop-Ruhm, und wenn es eine Sache gibt, die man sich bei Born a Loser merken sollte, dann ist es, dass es gar nicht so schlecht ist, ein „Loser“ zu sein.

WTF—Pochettes_pop_2
Genres

Pop The Champagne

Listen to the latest pop music hits made in France. Jetzt hören